Tadaomi Kageyama

Tadaomi Kageyama

Lebewesen faszinieren mich stets. Sie sind mir Rätsel.

Wenn ich einen Hund anstreife, eine Pflanze zerreiße, ein Aas des Insekts betrachte, sogar mit jemandem spreche, empfinde ich sie unheimlich, eklig, geheimnisvoll, furchtbar, aber mit großem Interesse. In unserer Umgebung gibt es zugleich viele verschiedene künstliche Geräte. Roboter, Maschine oder künstliche Intelligenz sind kein Lebewesen, man sieht sie anders als Tier. Sie sind sauber hart und klar.

Trotzdem kommt mir manchmal vor, als ob sie wenig unterschiedlich sind.

In meiner Arbeiten versuche ich, diese Grenze zu verwischen und Fragen zu stellen, was Lebewesen ist.

Tadaomi Kageyama, geboren in Osaka, studierte an der Universität der Künste in Tokyo, der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und derzeit an der Kunsthochschule für Medien in Köln.

https://tadaomikageyama.tumblr.com/