Marius Meusch

Marius Meusch

hat sich hier vorerst für Hecken und Gärten, Archive, Sammlungen und früher auch für Schränke interessiert.

In geöffneten Schachteln ist sensible Sammlung von Fotografien, Keramikobjekten, Scherben, Werkstofffragmenten, einem Stempelkissen, einem Stück Holz, Bierdosen, Stiften, Werkzeugen in ordentlicher An- bzw Endordnung zu betrachten.

Wo anders steht in kleiner Handschrift: Die Bauteile, mit denen gebaut wird – ganz gleich, ob es ein richtiges Haus wird oder die Teile eines Spielbaukastens sind – müssen eine gewisse Übereinstimmung haben. Schranktüren, Fächer und Schachteln sind zum Öffnen da. Kopf rein stecken in Schranktüren, Fächer, Schachteln und Gruben; neugierig nach lang-weiligen Geschichten, weil die Sachen haben alle welche und Menschen schreiben Gedichte darüber im Internet.

Foto: Marius Meusch - Text: Elena Carr